TRÄUME DEUTEN - VERSTEHEN - LEBEN
TRÄUME PROFESSIONELL DEUTEN LASSEN
 
Hier können Sie Ihren Traum professionell und schnellstmöglich für nur 9 Euro deuten lassen. Marion B.: "Ich beschäftige mich professionell mit Träumen. Ihre Deutung ist sehr einfühlsam, umfassend und aufschlussreich! Wirklich gut!"  
"Auch ich beschäftige mich schon sehr lange mit Träumen und es ist enorm, wie sehr sie mir helfen. Ihre Interpretation jedoch hilft mir sehr weiter und trifft auf den Punkt genau zu. Ich kann es nicht sagen wie sehr ich mich über diese Online Plattform freue, dass ich sie gefunden habe, man weiß ja nie genau, auf was man trifft. Besten Dank dass Sie die Seite eingerichtet haben..."
  Träume deuten Bitte deuten Sie meinen folgenden Traum... Traumliste
 
Traum:   Eine Zugfahrt in die Ferne    
(vom 31.01.2014)
Ich stieg in einen Zug ein , mit dem auch meine Mutter fuhr. Die Räume waren groß und weit wie in einem großen Restaurant. Der Zug hielt oft an , ich stieg auch aus , denn mein Ziel war ein anderes als das meiner Mutter und sprang bei abfahrt des Zuges doch immer wieder auf. Ich kam auch mit Zugreisenden ins Gespräch auch mit der Kontrolleurin - hatte aber keinen Fahrschein und flüchtete vor der Fahrscheinkontrolle. Ich versuchte die Stationen zu erkennen , aber ich wusste nie wo hin der Zug fuhr und erkannte auch keine Städte. Bis ich erfuhr, dass der Zug nach Stuttgart oder Saarbrücken fuhr und ich schon viel zu weit mit gefahren war. Während ich bei einem Aufenthalt wieder draußen war lernte ich einen Mann kennen , mit dem ich mich auf Anhieb auch körperlich super verstand. An Kleidung und Haaren erkannte ich jedoch, dass er aus einer Zeit kommen musste, die weit vor mir war bzw. historisch schon gar nicht mehr gab. Ich beobachtete viele Menschen dann auf diesem Halt und alle waren außerhalb des Zuges schlecht gekleidet und hatte verfilzte Haare....es muss im Altertum gewesen sein . Ich ließ mich aber auf diesen Mann ein und kehrte wieder zurück zu meinem haltenden Zug. ich wachte dann tatsächlich mehrmals in der Nacht auf..;-( was ich sonst noch nie hatte. Im Gegenteil habe einen sehr guten Schlaf sonst . In dieser Nacht ab 3 Uhr wach bis zum Aufstehen um 6 ;-(
 
   Deutung:  
Liebe Träumerin, eine Zugfahrt ist vergleichbar mit einer Lebensreise. Etwas bewegt sich in deinem Leben. Alte Prozesse lässt man hinter sich. Neue Wege deuten sich an. Das was früher war, lässt man hinter sich. Dein Ziel war ein anderes als das deiner Mutter. Natürlich, denn du gehst jetzt komplett deine eigenen Wege. Am Anfang war alles nett. Es waren hervorragende Bedingungen, große Räume, öfters ein Ausstieg, um sich die Veränderungen anzuschauen.
Du hast dich ins Abenteuer gestürzt, ohne Sicherheit. Noch nicht mal einen Fahrschein, der dir Sicherheit gegeben hätte. Du hattest Glück, du konntest der normalerweise strengen Kontrolleurin entkommen. Vielleicht verkörperte sie noch einen Rest aus deiner Kindheit, einer kontrollierenden Situation von früher, die noch mal kurz aufflackerte.
Eine zweite unangenehme Situation entstand, als du zu weit gefahren warst. Hier fehlt die Selbstkontrolle. Es scheint, als würde dir der Traum zeigen, dass du eher verträumt bist, dich dahintreiben lässt. Das ist eine ideale Situation, um den "großen Unbekannten" kennenzulernen. Der unbekannte Mann symbolisiert bei einer Frau immer eine Sehnsucht nach sexueller Erfüllung. Der Traum hatte also auch erotische Züge. Der eigentlichen Erfüllung stand aber dann die Erkenntnis gegenüber, dass alles ein komisches Theater war, abstoßend und schmutzig, also wenig erstrebenswert. Es hatte archaische Züge. Dort wolltes du doch gar nicht hin.
Der Traum zeigt so ein bisschen ein Wechselspiel zwischen angenehm und unangenehm. Zwischen Angst, mangelndem Kontrollgefühl auf der einen und Hoffnung und Erfüllung auf der anderen Seite.
Du willst ganz eigenständig deinen eigenen Weg gehen, fühlst dich aber noch nicht sicher. Du möchtest aus dem Gewohnten ausbrechen, um Erfüllung zu erlangen, fürchtest aber, irgendwo anzukommen, wo du gar nicht hin willst. Dein Traum zeigt dir diesen Zwiespalt auf. Sehnsucht, gewünschte Geborgenheit und befürchtete, unangenehme Realität.
Dass du dann lange wach bleibst, ist sehr verständlich. Denn beides steht scheinbar unversöhnlich gegenber.
Wie lässt sich dieser Zwiespalt lösen?
Wie kann also dein Wunsch nach Liebe, Geborgenheit, sexueller Erfüllung, Sicherheit verwirkicht werden?
Symbolisch gesprochen, indem du dir "selbst einen Fahrschein löst", dir also selbst ein Gefühl von Sicherheit verleihst, indem du aufmerksam und wachsam bist, klar weißt, wohin du nicht willst, sondern wohin du willst, und deine Ziele im Kopf behältst und entsprechend wachsam handelst. Diese Dinge kann dir niemand abnehmen. Erst wenn du für dich selbst aufmerksam und wachsam sorgst, kannst du dich auch komplett hingeben und Liebe genießen. Dann kannst du auch ohne Hindernisse oder unangenehme Ergebnisse deinen Traum leben und dich in die Geborgenheit und Liebe hineinfallen lassen. Der Zwiespalt löst sich vollkommen auf.
Klaus